Sieger werden gemacht, Vererber geboren,
aber oft nicht erkannt, da sie selten zu Siegern werden.


Wir sind ständig bestrebt, den gebrauchsfähigen und robusten Deutschen Schäferhund zu züchten. Damit meinen wir einen gesunden und trieblich hoch veranlagten Hund mit guten Nerven und ausgeprägter Belastbarkeit in Verbindung mit einem anatomisch sehr ansprechenden und funktionellem Arbeitsgebäude.
Wir werden unsere Zuchtstrategie nicht am Markt ausrichten, sondern nach unserer kynologischen Erfahrung, Vorstellung und Überzeugung. Auch werden wir bei der Zucht nicht die Punkte auf den Prüfungen oder die Pokale bei den Ausstellungen berücksichtigen, sondern aus Überzeugung auf Eigenschaften achten, welche dem Gebrauch und der Gesundheit dienen.

Die unserer Meinung nach überhäufte Selektion auf Führigkeit und Trieb führt immer mehr zu einem Verlust der Schutzhundeigenschaften und Gebrauchshundeigenschaften. Ausgeprägtes Aggressionsverhalten und ein festes Nervenkostüm mit überdurchschnittlicher Härte ist in der Zucht nicht ausreichend berücksichtigt worden. Dies möchten wir in unseren Zuchtplanungen ändern und leben hier den Gedanken der eindeutigen Gebrauchshundezucht.